PflegeSchur, Tipps...

S C H U R

Die Schur ist nicht zwingend, wenn Sie jedoch Ihr Löwchen aber ausstellen wollen, notwendig.

Es ist auch ein charakteristisches Kennzeichen dieser Rasse.

geschorenes Löwchen
Ohne Schur - idealer Familienhund

 

Schuranleitung für Löwchen

1. Den Körper entlang des 1. Rippenbogens - oder je nach Gebäude etwas höher - scheren. Der Hund sollte möglichst quadratisch aussehen. Unter dem Baum im Dreieck zum Brustbeim, von aussen nach innen.

2. die Rute ( 1/3) zur Hälfte kahlscheren, sodass eine volle Quaste bleibt.

3. zwischen den Augen einen fingerbreiten Steifen und ganz knapp unter die Innenaugenwinkel

4. den Gehörgang auszupfen / sonst können Entzündungen entstehen

5. unter der Nase das Fell entfernen (scheren). An der Unterlippe ca. 5 mm wegscheren, nicht den ganzen Unterkiefer, da er sonst zu flach wirkt.

6. Vorderbeine vom Fußgelenk bis zum Ellbogen scheren, dabei das Körperfell hochhalten.

7. Das Fell zwischen Pfoten und Fußgelenk hochhalten und alle Pfoten freischeren, auch zwischen den Zehen und zwischen den Ballen ( sonst entsteht ein Spreizfuß) zwischen den Zehen darauf achten, dass die Häute nicht verletzt werden. Zu langes Fell von den Puschen ca. 5 mm über der Standfläche abschneiden.

© Felizitas Dickeler - Löwchenzucht vom Burgwald

W I S S E N S W E R T E S

1. Futter

- Vollwertigkeit und Ausgewogenheit

- von Fachhändler oder Züchter beraten lassen

2. Pflege

Zahnpflege: Kontrolle der Zähne ca. alle 3 Wochen - regelmäßiges "Zähne putzen" (= Kauknochen, auch für Babies)

Krallenpflege: Kontrolle der Krallen (3 Wochen - 6 Monate)

Gesundheitspflege: regelmäßiges Entwurmen (ca. 2x/Jahr)

Ohrenpflege: regelmäßiges Auszupfen der Haare aus dem Gehörgang, damit dieser sich selbst reinigen kann (mit einer Pinzette - verursacht keine Schmerzen beim Hund!!!)

Augenpflege: regelmäßiges Säubern der Augen - das Haar über den Augen mit einem Schleifchen zurückbinden - Vermeidung einer Bindehautentzündung

Haarpflege:

- gründliches Bürsten 2x/Woche

- auf Verfilzungen achten, besonders hinter den Ohren und hinter den Ellenbogengelenken

- zu häufiges Baden vermeiden

- guten Balsam oder Kindershampoo verwenden - mehr Infos über Ihren Züchter

- Fell zwischen den Ballen regelmäßig schneiden - Verfilzungsgefahr bzw. krankhafte Verformungen der Pfoten

- Haar am Nasenrücken kürzen, damit die Haare nicht die Augen irritieren

- Haar am Kinn kürzen, damit sich keine Essensreste darin verfangen

back
© 2014 - MayMor Löwchen all rights reserved | Webdesign by Sonja Winkelbauer | Last update: 18.12.2016 |